Nach oben

Zurück zur Startseite

Pleasure meets Reining

Freestyle Reining 2 web
Sprichwörtlich in Flammen stand 2018 die Ostbayernhalle während der Freestyle Reining u.a. zu Musical Klassikern wie Tarzan, Grease oder Sister Act. Aber nicht nur reiterlich war einiges geboten, auch akrobatische Einlagen gab es zu bestaunen. Mit viel Liebe zum Detail hatten sich die Teilnehmer ihre Choreographien und Kostüme ausgedacht und brachten die Stimmung in der Halle zum Kochen. 
 
Dass sich so ein Mega Event nur schwer toppen lässt, weiß auch der VWB-Vorstand als Veranstalter. Aber wie lässt sich diese großartige Atmosphäre und das einzigartige Miteinander der Reiter erneut nach Kreuth holen? Gemeinsam mit den Sponsoren für 2019 – allen voran Nici Gomeier von Gomeier’s World Of Saddles – haben wir uns eine neue Variante für das Pfingstwochenende im Juni ausgedacht. Reining gilt als schnelle Disziplin mit spektakulären Manövern. Das Pendant dazu ist die Pleasure. Gelassenheit und Eleganz trifft auf Spektakulär. Pleasure meets Reining. 
 
Aber was muss man sich darunter vorstellen?
Der Grundgedanke ist der gleiche wie bei der Freestyle Reining: Eine gut durchdachte reiterliche Darbietung, die mit Musik und Kostümen eine Geschichte erzählt, zieht die Zuschauer in ihren Bann. Ob nun ein Pas de Deux geritten wird oder jeder Reiter des Teams seinen eigenen Part reitet, bleibt der Fantasie der Teilnehmer überlassen. Wer möchte kann während der Choreographie z.B. auch die Pferde tauschen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und die Darbietungen dürfen mit allem untermalt werden, was sie zu einer einzigartigen Show machen.
 
Bewertet werden die Ritte nach den Regeln der Freestyle Reining und der Pleasure, d.h. es müssen alle Elemente gezeigt werden, die auch eine reine Freestyle Reining (Spin, Stopp, Galoppwechsel) bzw. Pleasure (Schritt, Trab, Galopp in beide Richtungen) verlangen. Welches Pferd diese Manöver ausführt, liegt ebenfalls in der Gestaltung des Showprogramms der einzelnen Teams. Neben der Wertung der zwei Richter (Reining und Pleasure), fließen noch die Wertungen einer Jury in das Endergebnis der mit 5.000.-€ dotierten Klasse ein. Natürlich sind zusätzliche Akteure in der Arena erlaubt, die die einzelnen Showprogramme abrunden.
 
Da die Klasse auf 8-10 Teams beschränkt ist, bittet der Veranstalter um eine schriftliche Bewerbung bis Nennschluss (6. Mai) an die Meldestelle. Bitte teilt uns hier kurz euer Thema mit.
 
Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Ideen und freuen uns auf eine rege Teilnahme, dass wir die Ostbayernhalle auch 2019 zum Beben bringen!